Studium oder Ausbildung? Was denkt ihr wird zukünftig wichti

Re: Studium oder Ausbildung? Was denkt ihr wird zukünftig wi

Beitragvon ToniFaberi » So 30. Okt 2016, 16:10

Schönen guten Tag!

Das ist eine wirklich schwierige Frage, hängt vermutlich auch sehr stark ab, was man denn eigentlich vor hat zu studieren bzw. welche Ausbildung man absolvieren möchte.

Lange Zeit war ich ebenso unsicher und habe mich daher erstmal für ein BWL-Studium entschieden. Später habe ich dann die Seite https://eignungsauswahlverfahren.de/tes ... ei-hessen/ entdeckt und mich für die Arbeit bei der Polizei begeistern können.

Habe den Eignungstest dann auch mit Bravour bestanden und bin beruflich glücklicher als je zuvor.
ToniFaberi
 
Beiträge: 135
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 17:39

Re: Studium oder Ausbildung? Was denkt ihr wird zukünftig wi

Beitragvon René » Fr 18. Nov 2016, 10:52

Hallo :D
Hat es deine Schwester schon einmal mit einem Studien- oder bzw. einem Berufseignungstest probiert? Das könnte auf jeden Fall schon einmal helfen herauszufinden in welche Richtung es gehen soll. Meistens ergibt sich nachdem man entschieden hat in welchem Bereich man in der Zukunft arbeiten möchte die Frage ob Studium oder Ausbildung von selbst, da der Bildungsweg für den "Wunsch-Job" schon feststeht.
Generell gibt es zu dieser Frage sehr viele verschidene Meinungen.
Manche wollen nach dem Abitur keine Zeit verschwenden und stürzen sich direkt auf das Studium und versuchen die Berufserfahrung dan in verschieden Praktikas in den Semesterferien zu erlangen. Meistens haben diese Leute schon ab dem Abitur klare Vorstellungen wo es für sie beruflich hingehen soll und streben ein relativ langes Studium an (z.B. Jura oder Medizin).
Andere wiederum sind der Meinung erstmal eine "solide" Ausbildung zu absolvieren, mit der sie immer eine Arbeitsstelle finden können um danach etwas zu studieren was ihnen Spaß machen könnte.
Man könnte sagen, dass die zweite Option mit sicherheit die entspanntere ist. Jedoch ist sie nicht automatisch schlechter!
Mein Cousin hat Beispielsweise nach seinem Abitur erstmal eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im Rat- und Bürgerhaus absolviert. Nachdem er diese erfolgreich abgeschlossen hatte fing er, soweit ich mich richtig erinnere, einen Studiengang im TV- und Radiojournalismus an der WAM an worin er total aufgeht :mrgreen:
Letzendlich sollte sich jeder Schüler kurz vor dem Abi erstmal fragen, wo er sich in den nächsten 5 Jahren sieht und dem entsprechend die Entscheidung Studium oder Ausblidung treffen.
Wenn diese Frage noch nicht beantwortet werden kann könnte man als Alternative erst einmal ein sogenanntes "Work and Travel" in betracht ziehen und sich somit ein halbes Jahr von dem Schulstress entspannen!
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen :D
Liebe Grüße
René
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 09:47

Re: Studium oder Ausbildung? Was denkt ihr wird zukünftig wi

Beitragvon Whisen » Fr 18. Nov 2016, 16:01

Hey,
das muss sie leider selber entscheiden. Was sind denn ihre Fähigkeiten? Natürlich ist es besser wenn man studiert und somit einen höhreren Abschluss erziehlt. Aber wenn man BWL studiert, kann es sein das man in der Zukunft arbeitslos bleibt :D

Gruß Whisen
Whisen
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 16:27

Re: Studium oder Ausbildung? Was denkt ihr wird zukünftig wi

Beitragvon Kainianer » Di 29. Nov 2016, 12:39

Ich finde es ist heutzutage wichtiger geworden zu studieren wie vor 10 Jahren. Die Entwicklung in Technoligie und sonstiges steigt rasant an und man braucht mehrere Leute in höhreren Positionen.
Kainianer
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 20. Okt 2016, 10:24

Re: Studium oder Ausbildung? Was denkt ihr wird zukünftig wi

Beitragvon Soletur » Mi 30. Nov 2016, 01:57

Und gab es schon eine Entscheidung bei deiner Schwester? Ich würde aufjedenfall ein Studium empfehlen oder wenn Sie beides will gibt es auch Studium und Ausbildung zusammen in einem, kommt immer auf die eigenen Interessen an.
Soletur
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 01:44

Re: Studium oder Ausbildung? Was denkt ihr wird zukünftig wi

Beitragvon Nasicfreund » Do 29. Dez 2016, 11:40

Das Studium wird immer noch zu besser bezahlten Jobs führen (außer Studien die komplett theoretisch sind, wie z.B. Philosophie)
Nasicfreund
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 29. Dez 2016, 11:35

Re: Studium oder Ausbildung? Was denkt ihr wird zukünftig wi

Beitragvon StefanM » Mi 15. Feb 2017, 10:36

Das eine schließt das andere ja nicht aus. Du kannst erst eine Ausbildung machen und dann studieren. Zugegeben, erst studieren und dann eine Ausbildung klingt schon weniger sinnvoll.

Ich denke du kannst überall durchaus erfolgreich werden und auch einen Job ergattern sofern du Spaß dran hast und die Marktsituation nicht allzu schlecht steht.

Wer es sich leisten kann und wirklich auch Lust auf diese Zeit hat sollte meiner Meinung nach auf Studieren setzen, wobei ich hierbei von Informatik-, Mathematik-, Wirtschafts-,Ingenieurstudiengänge reden.
Ich halte von vielen sozialen Studiengänge nicht viel und habe auch die Erfahrung gemacht dass diese Studenten nicht nur einen sehr einfachen Studiengang gewählt haben sondern auch nur geringfügig gefordert und weitergebildet werden. Das soll keinesfalls Schubladendenken sein und ich spreche wahrscheinlich auch nicht für die große Mehrheit, das sind lediglich meine eigenen Erfahrungen. Ich selber studiere übrigens Wirtschaftsinformatik und habe damit ein Studienfach gewählt mit welchem man problemlos Jobs bekommt, jetzt und auch noch in ein paar Jahren. In meinem Studiengang gibt es übrigens einige die Vorher eine Ausbildung als Fachinformatiker gemacht haben,... letztlich sitzen die auch auf der Unibank und eventuell hätten Sie die Ausbildung gar nicht machen müssen.
StefanM
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 12:33

Re: Studium oder Ausbildung? Was denkt ihr wird zukünftig wi

Beitragvon Philliii » Do 16. Feb 2017, 11:48

Studium oder Ausbildung? Sowas ist immer sehr schwierig zu beantworten. Das Studium eröffnet einem später gute Karrierechancen. Es kommt aber auf das Fach und die Schwerpunkte im Studium an! Du studierst immerhin 3-5 Jahre, stehst außerhalb des Arbeitslebens mit einem Leben voller Verzicht. Und letztendlich weiß man nicht, ob man später den Job ergattern kann.
Eine Ausbildung erfolgt im Betrieb. Man lernt dort Kollegen, Arbeitsklima usw. kennen und weiß ganz genau, wie die Prozesse aussehen. Der Fokus liegt auf die ausgeübte Tätigkeit. Weiterbildungskurse, Bildungsmaßnahmen könnten im Betrieb angeboten sein. Deswegen würde ich mir auch keine Sorgen machen, dass man nur die eine Stelle fixiert ist und der Blick in andere Bereiche ist nicht ausgeschlossen. Und Azubi Stellen sind sehr attraktiv, wenn man sich die Stellen hier unter http://www.stellenonline.de/ausbildung-azubi-stellenangebote ansieht.
Es gibt keinen Königsweg für die Karriere und ich lege auch wenig Wert auf Meinung von Leuten, die behaupten, dass man nur mit Studium eine steile Karriere macht.
Philliii
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 16. Feb 2017, 11:27

Re: Studium oder Ausbildung? Was denkt ihr wird zukünftig wi

Beitragvon Lilaflieder » Do 16. Feb 2017, 16:52

Also das kommt ja nun wirklich auf die Interessen an. Ein Arzt kann man ohne Studium nunmal nicht werden... Wenn man aber ein Berufswelt wählt, was auch als Ausbildung angeboten wird, würde mich eher in diese Richtung orientieren, da man einfach schneller praktisch arbeitet..
Zudem ist es wichtig wie selbstständig deine Schwester ist?!
Beim Studium muss man viel selbst organieren bzw. Selbstinitative zeigen, das fällt vielen am Anfang schwer...
Bei einer Ausbildung ist man meist in klareren Strukturen organisiert...
LG :)
Lilaflieder
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 9. Feb 2017, 15:19

Re: Studium oder Ausbildung? Was denkt ihr wird zukünftig wi

Beitragvon Lischen » Sa 18. Feb 2017, 16:03

Paul hat geschrieben:Handwerk wird nie aussterben. Ich prophezeihe, dass Deutschland die Akademiker-Welle nicht guttun wird. Es kann nicht jeder studieren. Das duale Ausbildungssystem hat über Jahrzente funktioniert und tut es auch immer noch.

Planlos BWL oder Ähnliches zu studieren halte ich für vollkommen falsch. Sie sollte das tun was ihr Spaß macht und ruhig vorher Praktika um einmal in Unternehmen reinzuschnuppern.


Das sehe ich ähnlich. Egal wen man fragt, die meisten studieren BWL und haben gar keinen wirklichen Grund dafür. Besser ist es doch herauszufinden, was einem wirklich Spaß macht und darauf sich seine Zukunft aufzubauen.

Ich habe mir damals die Frage gestellt, was ich noch machen würde, selbst wenn ich eine Milliarde auf dem Konto hätte. Die Antwort war dann so gesehen mein Weg in das Berufsleben.
Lischen
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 15:22

VorherigeNächste

Zurück zu Ausbildung & Studium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron