Wundheilung ohne Antibiotika?

Wundheilung ohne Antibiotika?

Beitragvon SantaClara » Mo 9. Jul 2018, 12:15

Hallo,

ich hatte vor einem Monat eine Operation mit Bauchschnitt. Der Arzt meinte schon zu mir, dass die vollständige Heilung bis zu einem Jahr dauern könnte. Zurzeit habe ich noch einen Verband um die Wunde, aber durch das ständige Hochgeben meiner Kleinen, verheilt die Wunde nicht wie gewünscht. Der Arzt meinte, wenn sich die Wunde durch die Reibung entzündet oder ähnliches, muss ich Antibiotika nehmen. Gibt es auch noch Alternativen, hat da jemand Erfahrungen?

Danke
SantaClara
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 6. Dez 2016, 12:22

Re: Wundheilung ohne Antibiotika?

Beitragvon Princessa » Mo 9. Jul 2018, 14:24

Hey!

Ich habe meine Operationswunde falsch behandelt und bin mit fettigen Cremes aus der Apotheke vorgegangen. Die helfen allerdings nicht immer, bei mir hat sich eine eklige Schicht um die Wunde gebildet.

Da kann aber das Wundsekret nicht abfließen. Ich habe dann denn Tipp mit der Kochsalzlösung hier gelesen: https://www.fid-gesundheitswissen.de/na ... -ersetzen/

Die Wunde wird mit der Lösung immer ein bisschen angefeuchtet und kann so schneller verheilen. Außerdem habe ich des Öfteren Honig auf die Wunde geschmiert, aber erst nach 4 Wochen. Soll auch bei einer schnelleren Heilung helfen. Der Honig kühlt auch schön.Falls das aber alles nichts hilft, solltest du deine Wunde nochmal von einem Arzt inspizieren lassen. Kann sonst zu einer Infektion führen oder zu Schlimmeren.

LG
Princessa
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 16:17

Re: Wundheilung ohne Antibiotika?

Beitragvon MartinK » Mo 9. Jul 2018, 18:24

Warum sprichst du nicht mit deinem Arzt über Alternativen? Du muss ihm sowieso mitteilen, was du nimmst oder was du tust. Geb der Wunde doch einfach Zeit und gut. Ich frage mich, wie man so unvorsichtig sein kann.
"There will always be a way"
MartinK
 
Beiträge: 112
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 20:46
Wohnort: Berlin

Re: Wundheilung ohne Antibiotika?

Beitragvon Catzchen » Fr 13. Jul 2018, 06:17

Also für die äußere Anwendung würde ich Drachenblut empfehlen. Es viele Antioxidantien und soll sehr effektiv sein. Kann auch innerlich angewendet werden. Zudem würde ich täglich ein Stück Meerrettich essen. Dem Gemüse sagt man eine effektive antibiotische Wirkung nach.

LG
Catzchen
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Jul 2018, 14:34


Zurück zu Gesundheit & Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste