Schmerzensgeld auf Hartz 4 angerechnet?

Schmerzensgeld auf Hartz 4 angerechnet?

Beitragvon Junie » Mi 10. Jan 2018, 10:09

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Schmerzensgeld.
Kann das Schmerzensgeld von Jobcenter/Arbeitsamt einem weggenommen werden, wenn man von denen Arbeitslosengeld 2 bezieht? Bzw wird es irgendwie als Einkommen angerechnet? Wenn das der Fall sein sollte, dass es angerechnet wird, wie kann man sich dagegen wehren?

Im Internet finde ich irgendwie keine eindeutige Aussage.. Bitte um eure Hilfe.
Junie
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 09:58

Re: Schmerzensgeld auf Hartz 4 angerechnet?

Beitragvon Lomasy » Mi 10. Jan 2018, 11:47

schau mal hier https://www.schmerzensgeldtabelle.net/schmerzensgeld-hartz-4/
Ist nämlich sogar im Gesetz geregelt:
§ 11a Absatz 2 SGB II
Entschädigungen, die wegen eines Schadens, der nicht Vermögensschaden ist, nach § 253 Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs geleistet werden, sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen.

Damit ist das Schmerzensgeld gemeint. Also darf es nicht angerechnet werden. Falls es angerechnet werden sollte, immer schön die Unterlagen aufheben als Nachweis, dass es sich um Schmerzensgeld handelt und dann zu einem Anwalt für Sozialrecht. Als ALG 2 Empfänger kann man für den Anwalt Beratungshilfe beantragen oder Prozesskostenhilfe.
Die ganzen Infos hab ich von der Seite die ich dir am Anfang geschickt habe, kannst dir das dort ausführlich durchlesen. :)
Lomasy
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 09:41

Re: Schmerzensgeld auf Hartz 4 angerechnet?

Beitragvon Peterlo » Do 11. Jan 2018, 11:02

die streichen dir eigentlich schon die leistung. schließlich bist du zu diesem zeitpunkt mehr als versorgt, auch wenn es in einem resultat einer straftat beansprucht wurde.

- meinung eines laie
Peterlo
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 11. Jan 2018, 10:46


Zurück zu Gesundheit & Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron