Ferienkinder - Gibt es das noch?

Ferienkinder - Gibt es das noch?

Beitragvon Marodon » Do 9. Aug 2018, 14:52

Hallo liebe Miteltern,

Mit einem Kind, das nächstes Jahr in die Schule kommt, denken wir so langsam darauf herum, wie man die Diskrepanz zwischen Urlaubstagen der Eltern und den Ferientagen der Kinder - die ja nun deutlich zahlreicher sind als unsere Urlaubstage - gut füllen bzw. überhaupt organisieren kann.

Von meiner Schwieger-Grossmutter habe ich vor kurzem etwas gehört, worauf ich seit dem herumdenken muss. Sie erzählte mir von etwas, dass sie aus Ihrer Kindheit noch kannt - sie nannte das "Ferienkinder". Das Prinzip ist gewesen, dass Familien mit anderen Familien mit ähnlich alten Kindern in Kontakt gebracht wurden und die Kinder erst bei der einen Familie und dann ggf. auch bei der anderen Familie ein, zwei Wochen verbracht haben.

Damit ließen sich ja für die Kinder sehr interessante Ferien gestalten, wenn man z.B. den Austausch von Kindern in der Stadt mit Kindern auf dem Land in Betracht zieht. Dann schnuppern die "Stadtkinder" mal etwas Landluft, und sehen die "Landkinder" etwas vom Leben in der Stadt... oder ähnliche Konstellationen.

Nun meine Fragen dazu:

Gibt es so etwas noch/wieder - ggf. unter anderem Namen? Wo findet man ggf. solche Kontakte?

Hat jemand so etwas oder ähnlich schonmal gemacht? Wie sind die Erfahrungen damit? Machen die Kinder das mit (ich stell mir das ja total spannend vor)? Würdet Ihr so etwas mit Euren Kindern machen wollen - oder sollte man da eher vorsichtig sein?

Würde mich sehr freuen ein paar Meinungen oder sogar Tipps zu hören!


Genießt den Sommer, trinkt viel und esst viel Eis! :-)

Liebe Grüße
Stefan
Marodon
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 9. Aug 2018, 14:50

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste