Kind (20 Monate) unerträglich, sobald Mama kommt

Kind (20 Monate) unerträglich, sobald Mama kommt

Beitragvon PapaMarci » Mi 12. Jun 2019, 17:34

Liebe Community,

seit ein paar Wochen hat unser kleiner Sohnemann mit den ersten Backenzähnen zu kämpfen. Wenn ich mit ihm alleine bin, ist alles super und es gibt (fast) kein Geschrei oder sonstiges Theater. Ist er mit Mama alleine, ist es angeblich auch relativ angenehm. Sobald wir aber beide zu Hause sind, gibt es teilweise kein Stop mehr und es wird einfach nur durchgebrüllt. Es gibt keine Möglichkeit, ihn zufriedenzustellen. Interessanterweise ist es draußen zu dritt kein Problem, da ist er meistens zufrieden. Wir können und wollen aber nicht den ganzen Tag draußen sein müssen, was verständlich sein dürfte.
Meine Partnerin schiebt es immer wieder auf die Zahnschmerzen. Ich zweifle daran aber stark, da die Schmerzen sicherlich nicht nur dann auftauchen oder wahrgenommen werden, wenn Mama nach Hause kommt.
Vielleicht sollte noch erwähnt werden, dass der Kleine bis vor kurzem sehr viel gestillt wurde. Vor allem beim Zahnen hat ihm das Stillen früher immer sehr geholfen. Seit 5-6 Wochen wird er aber nur noch zum Einschlafen abends und vormittags angedockt.

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann hier den ein oder anderen Tipp geben, wie mit dem Problem umgegangen werden kann. Auch die Ursachen für sein Verhalten wären natürlich interessant zu wissen. Dass man möglichst viel unternehmen soll, ist (wie schon gesagt) klar. Man sollte wohl aber auch zu Hause auf eine schöne Zeit mit den Liebsten hoffen dürfen.
PapaMarci
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:15

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste