Streit unter 7-jährigen Mädels

Streit unter 7-jährigen Mädels

Beitragvon carlamari » Fr 7. Jun 2019, 20:36

Hallo zusammen,
ich lese seit geraumer Zeit hier im Forum mit und mir brennt eine eigene Frage unter den Nägeln. Heute habe ich mal etwas Zeit, euch zu fragen, ob jemand eine plausible Erklärung auf meine Frage hat:
Ich habe eine 7-jährige Tochter, die zwar immer über andere bestimmen will, jedoch mit fast allen Kindern ganz gut klar kommt. Vor ca. 2 Jahren lernte ich meine mittlerweile beste Freundin kennen, die ebenfalls eine 7-jährige Tochter hat. Wir lernten uns beim Schwimmkurs der Mädels kennen. Wir 4 (mittlerweile 5) verbringen sehr viel Zeit miteinander, aber oft ist es wirklich grenzwertig erträglich, was unter den beiden "Möchtegernbestimmerinnen" abgeht. Sie konkurrieren und zicken sich unentwegt an, teilweise auch mit Gebrauch von Schimpfwörtern bis zu Schlägen. Sie selbst finden das nicht schlimm, behaupten voneinander, die besten Freundinnen zu sein. Manchmal sind sie auch fast übertrieben harmonisch, aber meistens ist es grauenvoll und auf 4-jährigen- Niveau. Da geht's um Sitzplätze im Auto, wer welches Kuscheltier länger gehalten hat, wer schöner malt, besser singt...Meine Freundin und ich bekommen Ohrenbluten und meistens mischen wir uns irgendwann ein und dann eskaliert es komplett.
Habt ihr eine Erklärung für ein derartiges Verhalten? Wie gesagt, beide sind mit anderen Kindern bestens verträglich.
Und müssen wir das aussitzen und ertragen, oder können wir da etwas tun?
Ich freue mich sehr auf eure Antworten und bedanke mich herzlich
carlamari
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 20:25

Re: Streit unter 7-jährigen Mädels

Beitragvon Channing » Mo 10. Jun 2019, 14:45

Hallo,
dieses Alter ist schwierig, mein Sohn hatte einlochen ähnliche Freundschaft zu einem Nachbarsjungen, der oft bei uns mit im Garten gespielt hat oder mein Sohn dann eben bei ihm drüben.

Eine genaue Erklärung kann man da nicht zu abgeben, ich vermute es liegt am kindlichen Kräftemessen und Grenzen austesten sowie Gefühle von Eifersucht, die bei solchen Streitereien dahinterstecken.

Was ich in deinem Beispiel aber positiv finde, dass die Mädels sich als beste Freundinnen bezeichnen und die Zankereien für sie beide, egal wie heftig sie sein mögen, nicht ihre Zuneigung zueinander beeinflusst. Mir scheint es aufgrund deiner Schilderung so, dass wenn der Zoff vorbei ist beide auch nicht nachtragend sind und einfach freundschaftlich weiter miteinander spielen wie vor dem Konflikt.

Wie du damit umgehen willst hängt ein bisschen von deiner Person und deiner Einstellung ab. Du schreibst, dir klingeln die Ohren bei den Beleidigungen.
Möchtest du nicht, dass deine Tochter mit Kraftausdrücken in deiner Gegenwart um sich wirft/streitet, musst du das unterbinden in dem du ganz laut sagst „Hey, hier wird sich nicht mit Worten wie ... beschimpft!“/ „Solche Beschimpfungen möchte ich nicht hören!“

Das funktioniert allerdings nur wenn deine Freundin und du euch damit absprecht und beide ihre Töchter ermahnen sonst legt die eine los ohne Konsequenz und die andere bekommt den Roffel und versteht es nicht.

Ich für meinen Teil habe das nicht verlangt, da ich der Meinung bin in diesem Alter müssen die Kinder erst mal lernen eigenständig mit Konflikten umzugehen und auch mal zu lernen was es heißt eine Auseinandersetzung zu verlieren, d.h. mal zu erfahren wie es ist, wenn mein Gegenüber nicht das tut was ich als 4 oder 5-Jährige verlange.

Wird es handgreiflich würde ich abwegen, ist das noch harmloses Gekabbel oder möchten sich die Kids gegenseitig tatsächlich bewusst richtig weh tun bzw. wie stark wird hier ausgeteilt?
Ist mir die Situation zu ernst, erhebe ich meine Stimme und verlange aufzuhören. Meistens war es damit dann auch gut.
Manchmal war der Streit schon so verbissen, dass ich vermitteln musste. Aber meist bekriegten sich beide auch immer recht schnell wieder.

Du schreibst, wenn ihr Erwachsenen euch einmischt eskaliert die Situation vollends. Warum? In wiefern mischt ihr euch denn ein? Wie läuft das ab? Ab welchem Punkt genau?

Ich wünsche dir viel Geduld und auch in der ein oder anderen angeheizten Situation einen kühlen Kopf und einen langen Geduldsfaden ;)
Channing
 
Beiträge: 3
Registriert: So 9. Jun 2019, 21:23

Re: Streit unter 7-jährigen Mädels

Beitragvon MamamitHerz » Mo 10. Jun 2019, 15:50

Ich befürchte, solch ein Verhalten ist - gerade bei Mädchen - in dem Alter völlig normal. Konkurrenzdenken wird jungen Mädchen eben schon früh beigebracht, und leider bestätigen wir Eltern die Kinder auch gerne darin. Das soll nicht heißen, dass du und deine Freundin so handelt. Aber es gibt eben die Eltern, die ihre Kinder gerne vergleichen - und im Grundschulalter nimmt das zu "X hat eine schönere Handschrift als du", "nimm dir doch mal ein Beispiel an Y, sie sitzt immer so schön ruhig", "guck mal, was Z für tolle Haare hat" usw usw.

Ich würde gemeinsam mit deiner Freundin überlegen, woher der Anreiz zu diesen "Zickenkriegen" kommen könnte. Und dann würde ich mit den beiden Mädels das gespräch suchen. Sie scheint es ja nicht so zu stören, was ihre Freundschaft angeht. Vielleicht "spielen" sie auch einfach, oder es steckt etwas ganz Anderes dahinter, Erfahrungen aus Kita und Schule, sich behaupten zu müssen...
MamamitHerz
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 1. Mär 2018, 17:27


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste